FAQ zu den Dimple Tools

1. Das ist polierter Stahl () und der kann unter Feuchtigkeitseinfluss rosten, den Stahl der Tools also immer einölen mit Balistol etc. und trocken lagern.
2. Eingeölt verhaken sich die Tools im Schließkanal weniger oft.
3. Sollte 2. doch passieren, dann mit dem Spanner vorsichtig alle vorderen Stifte runter drücken und ganz vorsichtig sanft spielen und langsam das Tool dabei rausziehen.
4. Die feinen Tools sind für den engen Raum im Kanal von Bohrmulden Schließzylindern besonders gut geeignet.
5. Merke: kleine Wege - kleine Kräfte
6. Weich spannen
7. Tools können abbrechen, also wenig Druck ausüben; mit dem Zeigefinger das Tool führen
8. Sollte sich das Tool trotzdem mal verbiegen, dann die Stelle nur erhitzen und vorsichtig begradigen. Entsprechend danach wieder härten.
9. Die vorderen beiden Sitfte falls es geht mit einem Hook drücken.
10. Übermässige Belastungen max. = 250-300g beim Druck sind zu vermeiden und führen zum Verbiegen und später dann zum Bruch und damit der Zerstörung des Werkzeugs.
11. Geignet vor allem für eher saubere, gut funktionierende Schließzylinder mit Standardbefederung.
12. Für fortgeschrittene Lockpicker und die, die es werden wollen
.
13. Die max. Kraft in der Drehbewegung sollte bei ca. 500g liegen. Mehr braucht man auch nicht denn sonst spannt man den Kern zu stark..
 

OpenCart
ABOUT SSL CERTIFICATES